Beratung in sozialen Fragen

Beratung bei sozialrechtlichen Fragen: Fragen zur Berechnung von Sozialleistungen, zur Höhe von Rentenansprüchen, zur Übernahme der Kosten etwa für eine Unterbringung in einem Seniorenzentrum und andere Probleme bereiten vielen, insbesondere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern nicht nur Kopfzerbrechen, sondern oft auch Angst. Wenn sich die Ämter quer stellen. Oder Angehörige. Eine Beratung durch einen anerkannten Fachanwalt für Sozialrecht kann die gewünschte Klärung bringen und die Ängste beseitigen - bisweilen helfen aber auch nur richtig, fachmännisch in die Wege geleitete rechtliche Schritte weiter, bis hin zur Klage. Welche Schritte erfolgversprechend sind und welche Kosten dabei entstehen, kann vielfach schon in einem ersten und für die Mitglieder der AWO Mayen kostenlosen Beratungsgespräch geklärt werden – oft sogar schon telefonisch. Scheuen Sie sich nicht, diese Hilfe in Anspruch zu nehmen. Möglicherweise haben auch Sie Anspruch auf staatliche Prozesskostenhilfe, um zu Ihrem guten Recht zu kommen. Damit wären dann auch die Kosten des Anwaltes für sein weiteres Vorgehen und möglicherweise notwendige weitere Gespräche abgedeckt. Sprechen Sie ganz offen über die Anwaltskosten in dem Beratungsgespräch mit dem Anwalt selbst. Ansprechperson: Haben Sie einen Beratungswunsch ? Wenden Sie sich bitte bei Beratungsbedarf an Frau Doris Laux in der Geschäftsstelle der AWO Mayen, sie nennt Ihnen Adresse und Rufnummer eines der AWO nahestehenden Fachanwalts für Sozialrecht und sie vermittelt bei Bedarf auch direkt einen Gesprächstermin für Sie. Übrigens - über den Grund Ihres Beratungswunsches müssen Sie mit niemandem sprechen - den müssen Sie erst beim Anwalt selbst nennen. Telefon/e-mail: 02651-6226; die e-mail-Adresse lautet: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Drucken